Next-Gen Code Signing dient zum Schutz von Maschinenidentitäten und sichert die Code Signing-Prozesse ab. Sie bietet eine zentralisierte Speicherung privater Schlüssel, die Durchsetzung von Code Signing-Richtlinien und reduziert gleichzeitig den Aufwand für das Code Signing auf Seite der Softwareentwicklungsteams.

Seit Jahrzehnten wird Code Signing zur Überprüfung der Integrität von Software verwendet, fast jedes Unternehmen verlässt sich darauf, dass sein Code nicht durch Malware beschädigt wurde. Dennoch haben Unternehmen oft Schwierigkeiten, Code Signing-Operationen abzusichern und zu schützen, weil sie keine Lösung haben, Richtlinien standortübergreifend, werkzeug- und prozessübergreifend durchzusetzen.

„Heute entwickelt jedes Unternehmen Software und damit Anwendungen, Bibliotheken, Container und andere Tools. Es kann jedoch sehr schwierig sein, Code Signing-Operationen zu skalieren. Die Sicherheitsverfahren zum Schutz der Codesignatur werden typischerweise als schwerfällig angesehen und Entwickler ignorieren sie oft“, sagt Kevin Bocek, Vice President of Security Strategy and Threat Intelligence bei Venafi.

„Leider lässt dies die Sicherheitsteams im Dunkeln und ist für bösartige Akteure sehr vorteilhaft. Gestohlene Code Signing-Keys sind leistungsstarke Cyberwaffen, die Unternehmen und ihre Kunden gefährden. Von Stuxnet bis hin zu alltäglichen Malware- und Phishing-Kampagnen, Angriffe, die Codesignatur nutzen, entziehen sich der AV-Erkennung der nächsten Generation.“

Neben der Sicherung von Unternehmenscode-Signierungsprozessen automatisiert Next-Gen Code Signing die Verwaltung aller privaten Schlüssel für die Code-Signierung. Private Code-Signaturschlüssel verlassen niemals die vertrauenswürdige Venafi-Speicherplattform oder angeschlossene Hardware-Sicherheitsmodule (HSMs).

Diese neue Lösung bietet IT-Sicherheitsabteilungen umfassende Transparenz und detaillierte Informationen über alle Aspekte der Code-Signierungsvorgänge, einschließlich der Frage, wer den Code und mit welchem Zertifikat signiert, und wer die Anfrage genehmigt sowie wann jede Aktion stattgefunden hat.

Auf der Grundlage der Erkenntnisse aus Code Signing-Prozessen liefert Next-Gen Code Signing Compliance- und Audit-Berichte über alle Code Signing-Aktivitäten. Zu den Hauptvorteilen der Code Signing Next-Gen-Technologie gehören:

  • Skalierbarkeit, die Entwickler an einem Standort unterstützen kann, sowie Zehntausende von Entwicklern, die weltweit verteilt sind, und Millionen von Code Signing-Operationen pro Woche durchführen.
  • Automatisierung und Unterstützung für ein breites Spektrum von Softwareentwicklungsprozessen; Entwicklungsteams müssen keine Tools wechseln.
  • Ein zentraler, permanenter Speicherort für private Schlüssel, damit sie geschützt bleiben.
  • Flexible, anpassbare Richtliniendurchsetzung, die die Anforderungen mehrerer Softwareprojekte unterstützt, einschließlich der Genehmigung von Workflows, Zertifikatstypen, Zertifizierungsstellen, HSMs und Softwareentwicklungs-Tools.
  • Ermöglicht es Sicherheitsteams, einen Code Signing-Service bereitzustellen, der Richtlinien durchsetzt und für Entwickler transparent ist.

Weitere Beiträge....