Mit der Imperva Sonar-Plattform lässt sich der Workflow automatisieren und die Reaktionszeit auf Sicherheitsvorfälle verkürzen. Sicherheitsteams profitieren von der neuen integrierten Verwaltungszentrale, die alle Kennzahlen zur Sicherheitsperformance, Angriffsanalysen und verdächtigen Datenverkehr zur einfachen Untersuchung bündelt.

Kunden erhalten damit Einblick in abgewehrte DDoS-Angriffe, die gleichzeitig mit Bot-Angriffen auf die APIs erfolgen. Die intuitive Benutzeroberfläche identifiziert durch Machine Learning die wichtigsten Risikobereiche und ermöglicht die Lösung von Problemen mit nur einem Klick. So können auch Sicherheitsteams mit begrenzten Ressourcen ihre IT-Probleme schnell lösen.

Die Imperva Sonar-Plattform vereint drei kritische Bereiche der Unternehmenssicherheit: Edge, Anwendungen und Daten. Sie wurde konzipiert, um APIs, dezentrale Datenbankumgebungen, Anwendungen und Daten (von außerhalb des Netzwerks bis innerhalb des Netzwerks und alle Zugriffswege auf diese) zu schützen.

  • Edge: Beschleunigen der Bereitstellung von Inhalten und Gewährleistung optimaler Verfügbarkeit mit DDoS- und Domain Name System (DNS)-Schutz, der auf einem sicheren Content Delivery Network (CDN) basiert

  • Anwendungen: Stoppen der komplexesten Angriffe mit mehreren Best-of-Breed-Produkten in einer einheitlichen Web Application and API Protection (WAAP)-Lösung, die Web Application Firewall (WAF), Runtime Protection (RASP), erweiterten Bot-Schutz, kundenseitigen Schutz und API-Sicherheit vereint

  • Daten: Erkennung, Klassifizierung und Schutz von kritischen Daten, wo immer sie sich befinden. Schutz vor Datenverlust, -missbrauch und -exfiltration mit Datenbanksicherheit, Cloud-Datensicherheit und Datenrisikoanalysen

„Deutsche Unternehmen stecken branchenübergreifend mitten in der digitalen Transformation und entwickeln ihre IT-Landschaft kontinuierlich weiter. Gleichzeitig sind sie mit einer wachsenden Vielzahl und Komplexität von Cyberangriffen konfrontiert, die auf ihre Webanwendungen und Cloud-Umgebungen abzielen“, kommentiert Kai Zobel, Area Vice President bei Imperva.

„Diese Attacken gehen mit erheblichen Compliance- und Datenschutzrisiken einher, wie es die meisten deutschen Unternehmen bisher noch nicht erlebt haben. Mit der Sonar-Plattform von Imperva steht Unternehmen nun eine Best-of-Breed-Lösung zur Verfügung, auf die sie sich verlassen können.“

ICT & Corona

Digitalisierung

Cloud Computing

Big Data & Analytics

Security

Der pandemiebedingte Umzug ins Home Office hat die IT-Sicherheit auf die Probe gestellt. Doch auch die Rückkehr in die...

Unified Com & Collab

Video Conferencing

Digital Media

Networks

Videos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.