Telefon- und Webkonferenzen sind aus der Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Der Bereich Mehrwertlösungen der Telekom Deutschland GmbH antwortet auf die starke Nachfrage nach Conferencing- und Collaboration-Lösungen.

Mit dem Angebot an Telefon- und Webkonferenzen zum monatlichen Festpreis können große, mittelständische und kleine Unternehmen sowie Home Offices, Behörden- und Parteibüros günstige virtuelle Meetings erleben. Teilnehmer nutzen Telefonkonferenzen ab 59,95 Euro im Monat. Internetbasierte Meetings sind bereits ab 19,95 erhältlich. Egal, ob als Einzelangebot oder in Kombination, die Telefon- und Webkonferenzen sind kostentransparent, einfach, flexibel und sicher.

Die Anzahl der Konferenzen in den Büros, von zuhause oder auch von unterwegs nimmt stetig zu. Hier steigen deshalb die Kosten für Unternehmen. Der Bereich Mehrwertlösungen der Telekom Deutschland schafft Abhilfe mit seinem Angebot an Flatrates für Telefon- und Webkonferenzen, das den Anforderungen des Marktes entspricht. So gehen u.a. die Analysten der Pierre Audoin Consultants (PAC) GmbH davon aus, dass in mindestens der Hälfte aller Unternehmen Web- und Audiokonferenzen inzwischen zum Geschäftsalltag gehören.1

Die Analysten der Experton Group AG haben die Telekom-Webkonferenzen als Cloud Leader 2012 positioniert. In dem Report Cloud Vendor Benchmark 2012 des Research Unternehmens heißt es: „…in Sachen Verfügbarkeit, Sicherheit und Usability gehört die Lösung der Deutschen Telekom zum Besten am Markt.“

Ein Preis, viele Vorteile
Die Telekom bietet die dauerhafte Nutzung eines Konferenzraums mit bis zu 5, 15 oder 25 Teilnehmern zu einem festen Preis. Unternehmen haben somit die volle Kostenkontrolle, da sie ihre Konferenzkosten im Vorfeld kalkulieren können. Dadurch laufen sie nicht Gefahr, aufgrund zu vieler Telefon- und Webkonferenzen das Budget zu überziehen.

Ein weiterer Vorteil ist die einfache Handhabung durch die sich die Organisation als auch die Durchführung der Sessions auszeichnet. Die Einwahl erfolgt über eine Telefonnummer beziehungsweise einen Weblink. Zudem bleiben Unternehmen trotz fester Flatrate flexibel. Denn bereits ab 1,99 pro Web- und 2,99 Euro pro Telefonkonferenz können jederzeit weitere Teilnehmer eingeladen werden. Zusätzlich steht ihnen der persönliche Konferenzraum zur Verfügung – anytime, anywhere.

Beim Datenaustausch steht die Telekom für hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards: Die Daten werden in Deutschland gehostet und innerhalb der Telekom gibt es im Vorstand zu Datenschutz, Sicherheit und Compliance Mitglieder, die sich ausschließlich mit diesem Thema befassen. Des Weiteren baut das Telekom-interne Privacy and Security Verfahren (PSA-Verfahren) auf den strengen Richtlinien des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes auf und wurde speziell für die Gewährleistung von technischer Sicherheit und Datenschutz entwickelt. Als spezielle Sicherheitsmaßnahme für die Telefon- und Webkonferenzen ist der Zutritt zum Meeting nur dann möglich, wenn der Moderator dieses eröffnet hat. Damit ist eine missbräuchliche Nutzung nahezu ausgeschlossen.

„Der günstige Festpreis sowie die Anwenderfreundlichkeit unserer Conferencing und Collaboration Services ermöglichen den höchstmöglichen Komfort für dezentrale Meetings“, so Fabien Dumas, Leiter Produktmanagement des Bereichs Conferencing and Collaboration Solutions der Telekom Deutschland GmbH. „Büros und Unternehmen profitieren zudem von einer einfachen Handhabung, Flexibilität, Qualität und den hohen Sicherheitsstandards.“


Security

Digitalisierung

Video Conferencing

Cloud Computing

Unified Communications

Big Data & Analytics

Digital Media

Networks

Videos