TeamViewer hat ein Update seiner App QuickSupport für Android-Geräte veröffentlicht. Das Update erweitert die Fernsteuerungsmöglichkeiten auf weitere Geräte, nämlich das HP Slate7 VoiceTab Phablet sowie Smartphones der Luxusmarke Savelli.

Zudem erhalten geschäftliche Nutzer mit Asus-Geräten nun schnelleren Zugang zu dem für ihr Gerät benötigten AddOn zur Fernsteuerung. Sie müssen sich nur in der App in ihren TeamViewer-Account einloggen – der Download des AddOns beginnt dann automatisch.

Das Update ist ab sofort für TeamViewer-Nutzer weltweit verfügbar: Die App TeamViewer QuickSupport gibt es kostenlos im Play Store zum Download. Die Desktop-Version von TeamViewer ist für Privatnutzer kostenlos.

Mit Hilfe der QuickSupport App von TeamViewer können Nutzer von Mobilgeräten von jedem beliebigen Windows-, Mac- oder Linux-Computer Unterstützung aus der Ferne erhalten. Der am entfernten Computer sitzende Helpdesk-Mitarbeiter kann dabei auf das Mobilgerät zugreifen, ganz so als wäre es in seiner Hand. Die App ist derzeit in über 30 Sprachen verfügbar und wurde im Jahr 2014 mehr als 1,4 Millionen Mal heruntergeladen.

Die App bietet zahlreiche Funktionen wie Chat, Fernzugriff, Dateitransfer, sowie Push und Pull von Wi-Fi-Einstellungen. Fernwartungssitzungen nutzen stets eine AES- und RSA-basierende Verschlüsselung. Die Fernsteuerungsfunktion ist für über 30 Hersteller verfügbar, unter anderem für Samsung, Sony, Lenovo, HTC und viele weitere.


Digitalisierung

Cloud Computing

Am 14. Januar beendet Microsoft den Support für Windows 7. Doch noch immer verwenden sehr viele Rechner und Applikationen...

Big Data & Analytics

Security

Unified Communications

Video Conferencing

Digital Media

Networks

Videos