Die jüngste Version der Collaboration-Lösung Solstice 4.0 und der neuen Gen3 Solstice Pod von Mersive Technologies bietet noch mehr Funktionalität und Leistung und erhöht die Unterstützung für mehr Anwendungsfälle und Raumtypen.

Der Solstice Gen3 Pod reduziert die Komplexität herkömmlicher Systeme, indem er mehrere Funktionen, die typischerweise externe Hardware erfordern, integriert und auf einer Plattform vereint. So können mehr Raumtypen, mehr Anwendungsfälle und eine größere Vielfalt an Benutzerpräferenzen mit einer einzigen Lösung abgedeckt werden.

Die jüngste Version des Solstice Pod ist mit ShareSwitch ausgestattet, der zusammen mit einem HDMI-Eingang die gleichzeitige gemeinsame Nutzung und Steuerung von drahtlosem und kabelgebundenem Content Sharing ermöglicht.

Der Gen3 Pod verfügt auch über zwei HDMI-Ausgänge für die duale Anzeigeausgabe und zur Unterstützung von nativem 4k Streaming sowie Stromversorgung über Power over Ethernet plus (PoE+). Der neue Pod nutzt die Software der Version 4.0, um die Konnektivität, Wiedergabe und Sharing-Leistung zu erhöhen und ermöglicht so eine noch nahtlosere Benutzerfreundlichkeit.

Solstice 4.0 beinhaltet auch zusätzliche Funktionen für den Endanwender. So können Anwender mit Solstice Ink temporäre Markierungen auf dem Solstice-Display mit einem Smartphone erzeugen. Solstice Ink ahmt dabei einen Laserpointer nach, wobei die Markierungen nach einiger Zeit allmählich verschwinden.

So können Smartphone-Anwender während eines Meetings Inhalte hervorheben oder Markierungen einzeichnen. Darüber hinaus hat Mersive die Benutzeroberfläche auf 16 Sprachoptionen erweitert. Solstice 4.0 ist auf den neuen Gen3 Pod vorinstalliert; für bestehende Pods mit gültigen Lizenzen steht die Software als Download zur Verfügung.

Die neue Solstice-Plattform von Mersive auf einem Blick

  • Der gleichzeitige HDMI-Eingang mit ShareSwitch-Fähigkeit ermöglicht es, einer drahtgebundenen Solstice-Sitzung weitere Inhalte mit drahtlosen Quellen hinzuzufügen.
  • Zwei HDMI-Ausgänge für duale Anzeigeausgabe, die zum Spiegeln oder Verlängern konfiguriert werden können. Im erweiterten Modus können Benutzer Inhalte über zwei Displays veröffentlichen, um mehr Beiträge in der Anzeige zu unterstützen. Die Steuerung über beide Displays bietet eine intuitive Drag & Drop-Oberfläche von jedem angeschlossenen Client aus.
  • 4k Ultra HD (nur Einzelbildschirm) sorgt für Klarheit bei der Freigabe hochauflösender Quellen auf dem Bildschirm.
  • Power over Ethernet plus (PoE+) macht ein externes Netzteil und einen Wandstecker überflüssig.
  • Der leistungsstarke Quad-Core-Prozessor mit neuesten Videodecodern unterstützt eine große Anzahl von gleichzeitig geteilten Videos.
  • Der Stereo-Mini-Audioausgang unterstützt externe Audiosysteme im Raum.

Alle Funktionen von Solstice werden auf der neuen Plattform unterstützt, darunter Digital Signage-Funktionen, In-Room-Kalender und Zeitplanintegration, interaktive Steuerung von Inhalten von jedem Gerät aus und vieles mehr.


Security

Digitalisierung

Video Conferencing

Cloud Computing

Unified Communications

Big Data & Analytics

Digital Media

Networks

Videos