Am 16. Juli jährt sich der Start der Apollo-11-Mission zum 50. Mal. Bei der offiziellen Apollo 50th Anniversary Gala im Kennedy Space Center wird Cisco einige aus dem Team, die damals daran mitgearbeitet hatten, per Webex Meetings und Webex Calling hinzuschalten.

Northrop Grumman, Hersteller der Mondlandefähre, präsentiert die Gala mit vielen Weltraumlegenden und Prominenten aus aller Welt. Darunter befinden sich die Kinder der Apollo-11-Astronauten Buzz Aldrin und Neil Armstrong. Auch der öster-reichische „Stratosphären-Springer“ Felix Baumgartner, die Astronauten Michael Collins, Charles Duke und Rusty Schweickart sowie Flugdirektor Gerry Griffin sind dabei.

Tatsächlich war es eine enorme Leistung des Teams von rund 400.000 Menschen, drei Astronauten zum Mond zu schicken. Schließlich gab es damals weder Internet noch Cloud oder gar KI – nicht einmal besonders leistungsfähige Computer. Rakete und Mondlandefähre benutzten auschließlich Analogtechnik und fast keine Elektronik. Einen Einblick in die Planung und Ausführung der Mission geben Kinofilme wie „Aufbruch zum Mond“, „Hidden Figures“ oder „Apollo 11“.

Heute gibt es viel effizientere Möglichkeiten für Berechnungen und Absprachen - von High-Performance Computing über weltweite Vernetzung bis hin zu modernen Collaboration Tools. Diese werden nicht nur für die Planung und Durchführung von Weltraummissionen genutzt, sondern sie ermöglichen Teams auf der ganzen Welt eine reibungslose Zusammenarbeit.

Während der Gala findet eine Podiumsdiskussion mit Weltraumlegenden auf der ganzen Welt statt. Diese wird vom britischen Physikprofessor Brian Cox moderiert, der bereits durch verschiedene Wissenschaftsreihen der BBC geführt hat. Um möglichst viele der damals Beteiligten zusammenzubringen, werden Schaltungen nach Australien und San Francisco eingerichtet.

In Australien stand eines der drei Radioteleskope, die die NASA zur Kommunikation mit der Apollo-Crew benötigte. Das Team empfing außerdem die ersten historischen Fernsehbilder der Mondlandung und leitete sie weiter. Von San Francisco aus wird das Personal des Flugzeugträgers USS Hornet zugeschaltet, das die Astronauten von Apollo 11 und 12 nach ihrer Landung im Pazifik barg.

An der Feier nehmen mehr als 500 Gäste teil. Neben der Podiumsdiskussion finden Auktionen seltener Weltraum-Souvenirs sowie Auszeichnungen von Persönlichkeiten für ihre Pionierarbeit statt. Alle Einnahmen aus der Veranstaltung werden an Initiativen der Aldrin Family Foundation (AFF) zur Unterstützung der nächsten Forscher-Generation und der Astronaut Scholarship Foundation gespendet.


Digitalisierung

Cloud Computing

Big Data & Analytics

Security

Unified Communications

Video Conferencing

Digital Media

Networks

Videos