Mit neuen Tools zur einfachen, digitale Meeting-Erfahrung

Physische Meetings im Arbeitsumfeld sind nur begrenzt beliebt und oft lästige Zeitfresser. Richtig verstanden, können Mitarbeiter mit digitalen Tools in ihren Treffen Ideen schneller austauschen, Entscheidungen einfacher treffen und Innovationen gezielt voranzutreiben.

Die digitalen Meeting-Technologien sind der notwendige Schritt zur effizienteren Arbeitsweise. Doch vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist nicht bewusst, dass Technologie eines der drei Erfolgs-kriterien ist, um Arbeit agiler und flexibler zu machen. Das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Cisco-Umfrage zu dem Thema „Digitaler Arbeitsplatz".

Deshalb erweitert Cisco – insgesamt drei Mal im „Magic Quadrant“ von Gartner im Bereich Collaboration vertreten – sein Collaboration-Portfolio um folgende Komponenten:

Hardware für jedes Arbeitsumfeld
Die Kunden von Cisco sind bestrebt, das Beste aus den verbreiteten Initiativen zur Arbeitsplatz-Umgestaltungen herauszuholen. Ziel ist es dabei, dass die Teams ihre Interaktionen am Arbeitsplatz und in unterschiedlichsten Meeting-Räumen optimieren können. Aus diesem Grund hat Cisco mehrere neue Raumgeräte entwickelt, die den Bedürfnissen jedes Arbeitsplatzes gerecht werden.

Flexibel bleiben ohne Kabel
Cisco hat vor kurzem zudem eine neue Serie von professionellen Headsets angekündigt. Die Headsets der neuen Cisco 500 Series sind für die Arbeit mit allen Cisco IP-Telefonen, Jabber und Webex Meetings und Teams optimiert. Unter anderem werden damit auch die neuen drahtlosen Headsets 561/562 eingeführt, mit denen eine flexiblere Arbeitsweise möglich wird.

Einfache Terminplanung
Zusätzlich gibt es die neue @Meet-Funktion. Damit können Benutzer einfach @meet in die Einladung zum Meeting eingeben – egal, welche Netzwerkstruktur zugrunde liegt. Das Meeting wird automatisch mit Einwahlinformationen geplant, lästige Verknüpfungen mit Managementportalen oder getrennten Buchungssysteme entfallen und die Benutzer genießen die einfache Möglichkeit, mit nur einem Tastendruck an Meetings teilzunehmen.

WebEx Edge-Services
Die Webex-Cloud verfügt bereits über einen weltweiten Backbone, der für große Meetings entwickelt wurde. Dieser gewährleistet höchste Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Jetzt arbeitet Cisco an einer neuen Architektur, damit seine Kunden die Leistung des Webex-Backbones direkt im eigenen Rechenzentrum optimieren und ihre Meetings damit verbessern können. Dieses neue Cisco Webex Edge besteht aus drei Services: Webex Edge Audio, Connect und Video Mesh (früher Hybrid Media Service).