Neben umfangreichen Feature-Updates und Leistungssteigerungen definiert das neue Flaggschiff den Markt für Remote Support neu, indem es mit TeamViewer Pilot Zugang zu  Augmented Reality (AR)-Funktionen bietet. Die finale Version wird am 13. November veröffentlicht.

„Die neue Version bietet eine starke Kombination aus bahnbrechender Augmented Reality, beschleunigter Performance und gesteigerter Produktivität. Mit TeamViewer Pilot expandieren wir über den IT-Support hinaus in die reale Welt und erschließen die TeamViewer-Power für viele neue Anwendungs- und Trainingsszenarien“, sagt Oliver Steil, CEO von TeamViewer.

Bahnbrechende Augmented Reality mit TeamViewer Pilot
TeamViewer 14 eröffnet den Zugang zu TeamViewer Pilot und bringt damit die aufstrebende Augmented Reality Technologie aus experimentellen Umgebungen in den Massenmarkt. TeamViewer Pilot bietet produktive AR-Erfahrungen für jeden, der Unterstützung bei der Bedienung von Geräten, Maschinen oder sonstiger Infrastruktur benötigt.

Die innovative Lösung ermöglicht es Anwendern, per Kamera-Fernzugriff mit den Augen anderer zu sehen und diese mit AR-Annotationen interaktiv durch komplexe Prozesse, Umgebungen und Operationen zu führen. Durch die Hervorhebung von Objekten in der realen Welt können Mitarbeiter, Kunden, Freunde oder Familie Schritt für Schritt bei Ferndiagnosen, Problemlösungen, Produkteinrichtungen usw. unterstützt werden.

TeamViewer Pilot ist als eigenständiges Programm erhältlich. Im Rahmen einer Testphase sind alle bestehenden und neuen TeamViewer-Abonnenten eingeladen, das AR-Erlebnis mit eigenen Augen zu erleben. Weitere Informationen über TeamViewer Pilot finden Sie hier.

Beschleunigte Leistung, schnellere Routing-Verbindungen
TeamViewer 14 bringt erhebliche Leistungssteigerungen gegenüber früheren Versionen. Eine intelligente Komprimierung macht die neue Version besonders in Umgebungen mit niedriger Bandbreite deutlich schneller, indem die Komprimierung entsprechend der Verbindungsqualität automatisch angepasst wird.

Das Release nutzt außerdem neueste Technologien zur Hardwarebeschleunigung und Verarbeitung rechenintensiver Aufgaben. Darüber hinaus hat TeamViewer seine Serverarchitektur verbessert und ermöglicht nun schnellere Routing-Verbindungen und eine nochmals erhöhte Stabilität der Remote-Konnektivität von TeamViewer.

Gesteigerte Produktivität, verbesserte Benutzerfreundlichkeit und höhere Sicherheit
Weitere neue Funktionen von TeamViewer 14 haben eine Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit von TeamViewer zum Ziel. IT-Administratoren profitieren nun von der Möglichkeit, repetitive Wartungsarbeiten mit Remote-Skripten zu automatisieren und so Zeit zu sparen.

Benutzerdefinierte Felder und eine flexible Gerätegruppierung in der Computer & Kontakte Liste ermöglichen eine effiziente Inventarverwaltung. Ein verbessertes Trusted Device Management stärkt die Kontrollmöglichkeiten der Benutzer.

In der finalen Version von TeamViewer 14 werden darüber hinaus erzwingbare Sitzungsaufzeichnungen in macOS die führenden Compliance-Funktionalitäten von TeamViewer abrunden. Ein überarbeitetes Client-Design mit einem modernen Look macht die TeamViewer-Oberfläche für Mac-, Linux- und Windows-Anwender noch intuitiver.

Weitere Beiträge....

Während es in den letzten Jahren den Anschein hatte, dass sich Snom mehr auf Lösungen für den DECT-Bereich...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.