Da Datenanalyse-Workloads sowie Nutzungsmuster und -raten je nach Anwendungsfall in den unterschiedlichen Abteilungen variieren, hat Teradata mit Blended Pricing und Cosumption Pricing zwei flexible Cloud-Preisoptionen entwickelt, die den Anwendungsfällen jedes Unternehmens gerecht werden sollen. Beide Modelle bieten mehr Auswahl, geringeres Risiko, höhere Effizienz und größere Transparenz. 

Unternehmen, deren Software für sich stetig ändernde Anforderungen nicht flexibel genug ist, müssen damit rechnen, dass Investitionen in die Datenanalyse versanden. Indem Kunden von Teradata nun das geeignete Cloud-Preismodell ihren individuellen Anforderungen entsprechend wählen können, erleichtert dies die finanzielle Kontrolle und steigert die Investitionsrentabilität.

Blended Pricing
Blended Pricing ist ein Preismodell auf Enterprise-Niveau, das kostengünstige, planbare, vorreservierte Rechenleistung mit elastischen Kapazitäten auf Abruf verbindet. Kunden zahlen nur für genutzte oder aktivierte Computing-Ressourcen plus Speicherplatz.

Blended Pricing ermöglicht es Unternehmen, bei Bedarf Cloud-Elastizität zu erhalten und gleichzeitig von den niedrigsten Kosten – basierend auf dem Verbrauch – zu profitieren.

Die wichtigsten Vorteile des Blended-Pricing-Modells:

  • Kalkulierbare Kosten: Keine Überraschungen bei der Rechnungsstellung – im Gegensatz zu anderen Cloud-Analytics-Anbietern, die mit einer ineffizienten automatischen Skalierung die inkrementellen Kosten in die Höhe treiben;
  • Niedrigste Kosten in der Skalierung: Vantage skaliert linear, während andere Cloud-Analytics-Anbieter mit zunehmender Skalierung ineffizienter werden; und
  • Granularität: Vantage bietet inkrementelle Elastizität, was bedeutet, dass im Gegensatz zu anderen Angeboten keine unnötige Kapazität bereitgestellt wird und somit auch keine unnötigen Kosten entstehen.

 

Consumption Pricing: Abrechnung nach Verbrauch
Consumption Pricing ist eine nutzungsabhängige Option mit automatischer Elastizität. Unternehmen zahlen nur für Computing-Ressourcen, die für erfolgreiche Abfragen verbraucht wurden, gemessen bis auf das Kilobyte pro Benutzer, zuzüglich Speicherplatz.

Unternehmen, die dieses Preismodell nutzen, müssen sich keine Gedanken über die Auslastung, die Systemgröße oder den Ressourcenstatus machen, da Teradata diese für sie verwaltet – und sie zahlen nie für etwas, das sie nicht nutzen. Um jedes Risiko zu vermeiden, können Unternehmen sogar bei null anfangen, ohne jede Verpflichtung.

Die wichtigsten Vorteile des Consumption-Pricing-Modells:

  • Berechnung nach Verbrauch: Optimiert die Unternehmenseffizienz und richtet die Investitionen an den Ergebnissen aus, ohne für ungenutzte Kapazitäten zu bezahlen;
  • Automatisierte Elastizität: Da die Anpassung von Ressourcen Bestandteil des Angebots ist, müssen Kunden jetzt nicht mehr über die Ressourcenplanung nachdenken, wodurch sie Zeit sparen;
  • Kostenverteilung: Einfache Rückverrechnung von Datenanalysekosten auf Abteilungsebene auf der Grundlage des tatsächlichen Ressourcenverbrauchs der Benutzer; und
  • Keine Verpflichtung: Eine risikofreie Möglichkeit, Teradata Vantage in der Cloud zu nutzen.

Verfügbarkeit
Blended Pricing ist ab sofort für jede Vantage-Implementierung weltweit verfügbar. Consumption Pricing ist weltweit für Vantage für AWS und Vantage für Azure verfügbar. Die Verfügbarkeit für Vantage für Google Cloud wird für die erste Hälfte des Jahres 2021 erwartet.

ICT & Corona

Digitalisierung

Cloud Computing

Big Data & Analytics

Data Privacy

Security

Unified Com & Collab

Video Conferencing

Digital Media

Networks

Videos

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.